Über uns

Aktuelles

Übungszeiten

Kursprogramm

Ablauf der Kurse

Weitere Angebote

Infos & Kontakt

Impressum

Datenschutz



Goerz-Höfe / Aufgang 8
Holsteinische Str. 39-40
12161 Berlin-Friedenau
U 9 Walter-Schreiber-Platz
S 1 Feuerbachstraße


Vorübergehende Schließung des Zendo

Um auch so unseren Beitrag zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus zu leisten haben wir uns schweren Herzens entschlossen, das Zendo vorübergehend zu schließen. Abhängig vom Infektionsgeschehen werden wir an dieser Stelle bekannt geben, ob und wann eine Wiederaufnahme des Zendo-Betriebes möglich sein wird.

Alternativ zum Sitzen im Zendo verstärken wir unsere Online-Angebote. Detaillierte Informationen finden sich dazu im Bereich Aktuelles.



Liebe Freundinnen und Freunde,

am 20. März 2020 in der früh ist unser Freund, Lehrer und Weggefährte Willigis Jäger still eingeschlafen - so teilte mir der Benediktushof gerade telefonisch mit.

Willigis Jäger am Lagerfeuer sitzend,
Benediktushof, Pfingsten 2019

Am 7. März hat er seinen 95. Geburtstag gefeiert - im Kreis der Freunde und Mitarbeiter auf dem Hof. Seinem Wunsch, im Zendo aufgebahrt zu werden, so dass alle dort von ihm Abschied nehmen können, kann aufgrund der derzeitigen Situation nicht entsprochen werden.

Wie ich erfuhr werden seine Mit-Brüder ihn abholen und voraussichtlich bald - im kleinen Kreis - in Münster-Schwarzach bestatten. So ist seinem Wunsch: als Benediktiner zu leben und als Benediktiner zu sterben noch entsprochen worden.

Ich schreibe euch mit Trauer doch auch voller Dankbarkeit, dass er uns in so vielen Jahren begleitet und reich beschenkt hat und in dem Wissen, dass wir auch weiterhin eng mit ihm verbunden sind, er uns weiterhin auf unserem Weg begleitet.


Über uns

Schülerinnen und Schüler von Willigis Jäger haben am 1. Mai 2004 den "Raum für spirituelle Wege - Zen und Kontemplation" in Berlin gegründet um einen spirituellen Raum inmitten unserer Gesellschaft zu schaffen.
Willigis Jäger ist Benediktinermönch der Abtei Münsterschwarzach und Zen-Meister der Sanbo-Zen Schule aus Kamakura, Japan. 2009 wurde ihm im Bailin Tempel bei Peking ebenfalls der Dharma von Chan-Grossmeister Jing Hui übertragen. Er ist Gründer der Zen-Linie Leere Wolke und der Kontemplationslinie Wolke des Nichtwissens.

Die Gemeinschaft bietet regelmäßig stille Sitz-Meditationen an. In der Stille kann sich ein Raum für spirituelle Erfahrungen öffnen, Erfahrung des eigenen Wesensgrundes, der Leere, des göttlichen Urgrundes, der Einheit, Erkenntnis und Liebe.
Die auf dem Kissen eingeübte Achtsamkeit in den Augenblick vollzieht sich im Alltag, findet ihre Erfüllung im Geist der Einheit und leistet so einen natürlichen Beitrag zu einem friedlichen Füreinander.


Zen-Kurs mit Willigis Jäger Juli 2012

Die spirituelle Leitung des Raumes für spirituelle Wege liegt in den Händen eines Gremiums von Zen- und KontemplationslehrerInnen, die von Willigis Jäger autorisiert sind:

Daneben geben weitere von Willigis Jäger autorisierte Personen Einführungen sowie Kurse und Übungstage:

Ulrike Röder - Kontemplationlehrerin
Jutta Penkert - Kontemplationslehrerin
Hans Bräu - Zenlehrer

Wer interessiert ist, einen Weg nach innen zu gehen, ist herzlich eingeladen, am Sitzen in der Stille teilzunehmen. Wer einen anderen Weg als Zen oder Kontemplation praktiziert, sich jedoch auf unsere Form der Übung einlassen kann, ist ebenso willkommen. Unsere Orientierung ist transkonfessionell.

Dokusan bzw. Gespräch

Ein Austausch mit erfahrenen LehrerInnen unter vier Augen ist ein wichtiges Element auf dem spirituellen Weg. Es dient dazu offene Fragen wie die Art der Übung, Hindernisse und meditative Erfahrungen zu besprechen.
Es empfiehlt sich, dieses Angebot regelmäßig wahrzunehmen, daher sind alle InteressentInnen herzlich zum Gespräch eingeladen. Die LehrerInnen Juanita Werner, Paul Düren, Hans Bräu und Christine Paterok bieten Dokusan (Zen) an, Ulrike Röder, Jutta Penkert sowie Christine Paterok Gespräch (Kontemplation), jeweils an den von ihnen geleiteten Abenden.
Bei entsprechenden Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, bei den ZenlehrInnen eine Koanschulung durchzuführen.